MENTOR - Nachhilfe zu Hause

Kostenlose halloBeratung: 0800 - 90 777 09

Menü

Prüfungsvorbereitung mit Mindmapping

22. August 2016

Ob Vokabeltest, Geschichtsreferat oder mündliche Deutschprüfung: Mindmaps helfen dir, Prüfungsinhalte strukturiert aufzuarbeiten und einzuprägen. Durch die visuelle Darstellung des Lernthemas in Diagrammform bist du gefordert, dich intensiv mit dem Lernstoff auseinanderzusetzen – viel mehr als beim bloßen Lesen der Unterrichtsmitschrift oder Bücher. Außerdem gilt Mindmapping als besonders gehirnfreundlich: Dadurch, dass du den Lernstoff in der Mindmap häppchenweise sortierst und die einzelnen Fakten miteinander verknüpfst, steigt deine Merkfähigkeit. Denn mit dieser Sortierung ahmst du die Funktion des Gehirns nach, das Informationen in Netzwerkform abspeichert.

So geht Mindmapping

Der Start ins Mindmapping ist ganz einfach. Du brauchst nicht mehr als ein leeres Blatt Papier und farbige Stifte. Angenommen, du schreibst nächste Woche einen Englisch-Vokabeltest. Dann schnapp dir dein Vokabelheft oder Lehrbuch, finde einen Oberbegriff (in unserem Beispiel: Food) und sortiere die Worte rund um den Oberbegriff in logischen Unterkategorien. Wenn du magst, kannst du die Begriffe zusätzlich durch Zeichnungen visualisieren.

MentorRatgeber_Nachhilfe_Mindmapping_2

Oder dir steht eine Klausur zu Friedrich Dürrenmatts Roman „Das Versprechen“ ins Haus. Klar, dass du dafür den Inhalt, die Charaktere, Personenkonstellationen und den Gesamtkontext im Kopf haben solltest. Außerdem ist es wichtig, Dürrenmatts Biographie und Weltsicht zu kennen. Also fasst du alles in einer übersichtlichen Mindmap zusammen. Sind die Lerninhalte einmal strukturiert, kannst du anschließend jede Kategorie einzeln vertiefen.

MentorRatgeber_Nachhilfe_Mindmapping

Mindmapping mit Software-Unterstützung

Du arbeitest lieber digital? Dann probiere eine Mindmapping-App aus. Die Zeitschrift „connect“ hat kürzlich acht Mindmapping-Apps getestet. Darunter findest du bestimmt auch eine App, die dir gefällt. Apps haben den großen Vorteil, dass du Hyperlinks zu deiner Mindmap hinzufügen kannst und so auch Sekundärliteratur oder anderes Hintergrundwissen direkt mit der Map verknüpfen kannst.

Möchtest du mehr zum Thema Mindmapping wissen? Dein MENTOR Nachhilfelehrer kennt alle Tipps und Tricks, wie man Mindmaps sinnvoll nutzen kann. Stell deine Fragen einfach in der nächsten Nachhilfestunde!

 

Bildquelle: Mindmapping-App MindMeister, www.mindmeister.com 

 

Zurück